Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
MSC Münster e.V. DMV Startseite Startseite Der Verein Der Verein Automobile Automobile Motorräder Motorräder Jugend Jugend Kontakt Kontakt Impressum Impressum Rennsport > Rundstrecke > Fahrerlehrgang Cross Sport > Moto-Cross
Rundstrecke
Weitere Infos
Classic Endurance Cup 2017: Die Göttin und der liebe Sprit Am 07.05.2017 trafen sich die Teilnehmer des „Classic Endurance Cups“ in Oschersleben um ihr erstes 4-Stunden-Rennen der Saison 2017 zu bestreiten. Das neu formierte Team: 147; MSC-Münster, startete in der Klasse TTF1; mit Manfred´s Göttin; Honda VTR 1000 Fire-storm und Sergej´s Yamaha,YZF 750. Der Samstag startete trüb, sodaß Sergej das Training auf Regenrädern begann, doch dann klarte es auf und Manfred konnte seine Runden auf Trockenreifen bestreiten und ganz ordent-liche Rundenzeiten herausfahren. Diese wurden auch gleich für den Start am Sonntag genommen, obwohl es Sonntag morgen noch ein Training gab. Alle 24 Teams waren so erpicht auf den Start, daß wir schon 5 Minuten vorher alle da waren und so ging´s um 13:55 Uhr ins Rennen. Sergej startete, dann schickte die Cheffin: Birgit ihre Schützlinge im Wechsel auf die Bahn um stetig Runde für Runde zu sammeln. So gesehen ist Langstreckensport ganz einfach: man muß nur fahren. Alle gaben ihr Bestes und die Göttin machte daß, was Sie seit 18 Jahren macht: Sie läuft und Sie säuft. So verging das Rennen für uns ohne Zwischenfälle bis zu Manfreds letztem Turn, der sich entgegen eigener Parole ent-schied nicht nach zu tanken und so nochmals für Herzklopfen sorgte, da er wirklich mit dem allerletzten Tropfen Sprit und stotterndem Motor das Ziel aus eigener Kraft, aber mit leichter Verspätung  erreichte. Wieder was gelernt; Nur ein voller Tank ist ein guter Tank. Trotzdem reichte es für einen sehr erfreulichen 3. Platz. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Wolf Tüns, der bei der Zusammenstellung des Teams maßgeblich half; bei den Mannen des Bushmills-Racing-Team für Ihre (Schwieger)väterliche Aufnahme und Hilfe und ganz besonders bei Birgit, die mal wieder mit Ihrer Umsicht und Geduld das ganze Projekt zusammen hielt. Unsere besten Wünsche gehen an das Team 19; Voss Racing, die super motiviert an den Start gingen, die beste Rundenzeit vorgaben und eine beeindruckende Vorstellung davon gaben, was mit einer RC30; Honda VFR750 zu machen ist. Ende Mai wird in Assen mit dem MSC trainiert, um dann im Juli als Gaststarter beim „Prix de baguette“ in Chambley neue Erfahrungen zu sammeln. Sergej Metzler & Manfred Bockloh
Hagen Wiedemann: Teil- nahme im ADAC Junior Cup Seit 2011 verstärkt unser Junior Hagen Wiedemann aus Everswinkel das MSC Münster Team. In der Saison 2012 und 2013 startete er im ADAC Junior Cup. Aktuelle News findet ihr hier und auf seiner Webseite: > racing-project-w.de  Münsterland Racing-Team > muensterland-racing.de  Münster Monster Team > muenster-monster.de 
(C) Motorsportclub Münster e.V.    Postfach 5527    48030 Münster
Osterrennen Hockenheim: Mehrere MSC-Mitglieder im Rennen Das traditionelle Osterrennen 1000km Hockenheim hatte gleich mehrere Mitglieder des MSC im Rennen. Saisonstart für das Preuss Racing Team Für uns begann die Saison mit dem ersten Lauf des DLC in Hockenheim. Nach gründlicher Planung, und guter Vorbereitung, kam jedoch einiges anders als gedacht. Letztendlich musste der erste Lauf, aus privaten Gründen und Lieferschwierigkeiten von Suzuki, von den MSC-Piloten Michael Preuss und Jonas Ventker alleine bestritten werden. Und das bei vorrausichtlich sehr anspruchsvollem Wetter. So stellte sich das Team auf einen harten Renntag ein. Nach Anreise am Karfreitag, wurde die Box bezogen, die Motorräder abgenommen und taktische Details besprochen. Samstag um 9:00 ging’s dann los ins Qualifiying. Jonas fuhr als erster raus, um sich, auf der für Ihn noch unbekannten Strecke zurechtzufinden, was auch sehr schnell gelang. Dann fuhr Michael raus um für einen guten Startplatz zu sorgen. Nach ein paar Wechseln stand für uns Startplatz 51 fest. 11:30 ging‘s für Michael auf in die Startaufstellung. „Le Mans Start“ muss glaube ich eine Feuerwehrübung sein. Michael kam super weg, und umrundete die Strecke als 31ter. Souverän wurde Runde für Runde konstant abgespult, Wechsel für Wechsel vollzogen und Tank für Tank leer gefahren. Es ging für uns, auch trotz zwischendurch einsetzendem leichtem Regen, immer weiter nach vorne. Von technischen Ausfällen und unplanmäßigen Wechseln verschont, konnten wir am Ende einen soliden 24ten Platz in der Gesamtwertung einfahren, welcher in unserer Klasse1 Platz 15 bedeutete. Womit das ganze Team, welches großartig zusammengearbeitet hat, bestens zufrieden ist. Gut gestimmt und voller Vorfreude, freut sich das ganze Preus Racing Team auf den zweiten Lauf des DLC am Nürburgring am 1. Mai. Perfekter Saisonauftakt In diesem Jahr bildet Milan Wiedemann, vom MSC-Münster, zusammen mit Toni Thurmayer und Yannick Kruse das Team MTY24Racing, mit dem sie in der Klasse 3 des Deutschen Langstrecken Cups starten. Am Ostersamstag fand das erste Rennen, über 1000 km Distanz, des DLCs am Hockenheimring statt. Im Qualifiying wurde noch ein wenig am Setup der einzelnen Bikes gearbeitet um den best möglichen Startplatz für das Team herauszuholen. Milan schaffte es dann mit seiner Zeit das Team auf den Startplatz 42von 72 startenden Teams zu bringen, was gleichzeitig auch der 6te Platz in der Klasse der 600ccm Motorräder war. Mit Hoffnungen auf einen Platz in der Top 5 der 600er, und dem üblichen Le Mans Start im Langsteckenpokal, startete Toni für das Team ins Rennen und machte direkt mal 10 Plätze in der ersten Runde gut. Trotz zwischenzeitlichem Wetterchaos und einem kaputten Schalthebel bei Milan schaffte es das Team, durch schnelle und konstante Rundenzeiten sowie super Boxenstopps, am Ende auf den 14ten Gesamtplatz, vor Ex-Weltmeister Jörg Teuchert, welcher mit seinem Team den 17ten Rang belegte. Die Spannung der letzen Runden wurden durch die Zielflagge gelöst – in der Auslaufrunde war das Benzin zu Ende und Toni´s Motorrad musste ins Parc-Ferme gezogen werden. In der Klasse 3 reichte es somit für einen hervorragenden 4. Platz. Super zufrieden mit dem Ergebnis geht es dann auch schon wieder in die Vorbereitungen für das zweite Rennen am 1. Mai am Nürburgring.
Saisonfinale für das Preuss Racing Team Letzte Station des DLC der Saison 2017 war am 23.09.2017 Oscherleben. Routiniert und gut vorbereitet, kam das gesamte Team am Freitag in der Magdeburger Börde an. Im letzten Rennen der Saison, gingen die MSC-Piloten Michael Preuss und Jonas Ventker mit Unterstützung von Daniel Vogel an den Start. Samstag um 9:00 ging’s dann los ins Qualifiying, aus welchem nach 2 Stunden, der 31. Startplatz, in einem starken Starterfeld, für uns hervorging. Michael machte den Start ins Finale und konnte gleich einige Plätze gut machen. Das Rennen verlief für unser Team relativ unspektakulär. Die Piloten umrundeten den Kurs mit konstanten Zeiten, Wechsel verliefen problemlos, und die Technik machte auch keine Probleme, so dass wir nach 6 Stunden auf Platz 18 ins Ziel kamen. Am Abend stand die große Jahres-Siegerehrung an. Hier wurden die Sieger der einzelnen Klassen, sowie alle Teilnehmer der Jahresgesamtwertung geehrt. Das Preus Racing Team hat in dieser Gesamtwertung Platz 9 erzielen können, womit das zu Saisonbeginn angestrebte TOP 10 Ergebnis erreicht wurde. Einen großen Dank an die Fahrer: Michael Preuss Jonas Ventker Nick Weidemann Daniel Vogel Und natürlich an die ganzen Helfer die uns die gesamte Saison tatkräftig unterstützt und versorgt haben und ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre! Es war eine tolle Saison, mit Höhen und Tiefen. Als Ausblick auf 2018, werden wir im Classic Endurance Cup an den Start gehen.
Abschlusslauf / Finale des "Classik Endurance Championship" Am 2. Oktober fand in Oschersleben im Rahmen des Biketoberfestes der Abschlusslauf / das Finale des "Classik Endurance Championship" statt. Sowohl das Team "Honda Voss racing/MSC-Münster" mit Ansgar Tönnissen und Jörg Enderwie auch "MSC-Münster" mit Manoel Dietz und Manfred Bockloh konnten in Ihren Klassen auf´s Podest vorfahren. Das war besonders  für das Team MSC-Münster erfreulich, da mit diesem Ergebnis die konstante Saisonarbeit der Fahrer Sergey Metzeler, Manoel Dietz und Manfred Bockloh als Team; #147# MSC-Münster mit der Meisterschaft des "SuperclassiX Endurance Championchip 2017" belohnt wurde. Details unter  > Art-Motor.de  > classic endurance.de Manoel Dietz &Manfred Bockloh
> Rundstrecke