Herzlich Willkommen auf unserer Webseite
MSC Münster e.V. DMV Startseite Startseite Der Verein Der Verein Automobile Automobile Motorräder Motorräder Jugend Jugend Kontakt Kontakt Impressum Impressum Allgemein > Aktuelles Training > Termine Kartslalom > Vorstellung > Veranstaltungen > DMV-NRW-Meisterschaft > Superkart Automobilslalom > Vorstellung > Youngster Slalom Cup > Rallyecross
Automobilslalom Youngster Slalom Cup
Weitere Infos
Informationen zum Youngster Slalom-Cup gibt es auf > youngster-slalom- cup.info.
Niklas Abbenhaus gewinnt den 5. Lauf zum ADAC Youngster Cup Der 16 jährige Niklas Abbenhaus behält beim 5. Rennen des ADAC Youngster Cup in der Einsteigerklasse die Nerven und gewinnt durch 2 fehlerfreie Läufe mit 1,15 sec. Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Im Gesamtklassement ist Niklas nun auf den 4. Platz von immerhin 26 Startern vorgerückt. Der 2. MSC Fahrer in der Einsteigerklasse, Fabio Santillo ist mit 2 Pylonen trotzdem noch 4. geworden, und ist dem Führenden im Gesamtklassement ganz nah auf den Fersen. In der Juniorenklasse fuhr Corinna Gläser fehlerfrei und souverän den 10. Platz ein, und ist im Gesamtklassement auf dem 13.Platz. Der, in der Youngdriver Klasse startende Markus Dec, verfehlte nur knapp die Podestplätze trotz fehlerfreien Läufen und belegte Platz 4 und ist immerhin 3. im Gesamtklassement. Simon Volk fand den Rhythmus diesmal leider nicht,  belegte nur Platz 21 und verteidigt den 16. Platz im Gesamt. Alles in allem ein weiteres erfolgreiches Wochenende der jüngsten MSC Autoslalom Fahrer.
1. Lauf im ADAC Youngster-Cup in Harsewinkel Am 30.04 fand der erste ADAC Youngster-Cup Lauf statt. Dieser wurde vom AC Oelde auf der Kartbahn in Harsewinkel ausgetragen. Unsere Jugend hatte vor diesem Lauf nur einmal die Chance zu trainieren und hatte für diese Verhältnisse sehr gute Platzierungen eingefahren. Dieses Training geschah unter der Aufsicht unserer neuen Trainer Markus Dec und Moritz Schniedermann die fortan unsere Jugend im Auto Slalom betreuen. Durch diese neue Konstellation sind die Platzierungen demnach noch erfreulicher. Fabio Santillo der dieses Jahr neu in den Youngster-Cup eingestiegen ist, konnte auf der erste Veranstaltung sein Potenzial zeigen. Er fuhr souverän in der Einsteiger Klasse auf den zweiten Platz. Niklas Abbenhaus der ebenfalls sein erstes Jahr im Youngster-Cup bestreitet, hatte jedoch 2 Pylonen Fehler wodurch er nur noch auf den 12.Platz in der Einsteiger Klasse fahren konnte. Sonst wäre ein 5. Platz drin gewesen. Corinna Gläser fuhr in der Junioren Klasse auf den 19.Platz. Corinna hatte leider 2 Pylonen geworfen, wodurch sie weit zurück fiel. In der Young-Driver Klasse mit den ältesten Teilnehmern im Youngster-Cup fuhren Markus Dec und Simon Volk. Markus konnte sich auf den 4.Platz fahren trotz 2-3 Fahrfehlern. Simon fuhr auf den 14. Platz. Er hatte ebenso wie Markus 2-3 Fahrfehler, jedoch haben ihm diese viel mehr Zeit gekostet.
Fabio Santillo siegt überlegen im zweiten Slalom Fabio Santillo wird in diesem Jahr 16 und darf damit an Autoslalomveranstaltungen teilnehmen. Im Youngster-Slalom-Cup Westfalen fährt er gegen 25 andere Slalomeinsteiger aus der Region; am Sonntag beim MSC Bork zum zweiten Lauf in diesem Jahr. Bereits im ersten Lauf in Harsewinkel vor zwei Wochen erreichte er den zweiten Platz, Fabio: Ich hab mir den Sieger gemerkt, um ihn beim nächsten Rennen hinter mir zu lassen. Am Sonntag Abend meldete Vater Marco Vollzug: Fabio hat mit mehr als einer Sekunde Vorsprung gewonnen! Und die Tagesbestzeit mit 01:15:63 Minuten fuhr er auch ein. Vereinskollege Niklas Abbenhaus, die dritte Abbenhausgeneration im MSC Münster, erreichte so gute Zeiten, daß er trotz Pylonenfehler (drei Strafsekunden) noch den fünften Platz belegte. Corinna Gläser 17 Jahre, fährt im zweiten Jahr in der Klasse der Junioren mit 20 Startern und belegte dort den siebten Platz: Schade, in der ersten Runde hatte ich einen kleinen Fehler drin, der hat zwei Sekunden gekostet. Simon Volk 13. Platz von 21 Startern und Markus Dec sind alte Hasen, sie fahren in der Klasse der Young Driver (über 18 Jahre alt). Markus wurde dritter. Interessant: Markus trainiert Fabio zusammen mit zwei anderen Nachwuchstrainern und konnte dessen gute Zeiten nicht erreichen!
Doppelsieg für den MSC Münster Wieder einmal haben die beiden Einsteiger-Piloten Fabio Santillo und Niklas Abbenhaus im Auto Slalom die Treppchen erstürmt, diesmal im Doppelpack. Beim 6. Lauf im ADAC Youngster Cup, einer vom ADAC gesponserten Autorennserie für unter 18jährige, haben sie in der Einsteiger Klasse den Doppelsieg für den MSC Münster perfekt gemacht. Nach zwei sensationell schnellen und fehlerfreien Läufen fuhren sie auf den 1. und 2. Platz. Bei schönstem Sonnenschein und einer schnell gesteckten, anspruchsvollen Strecke konnten die beiden Slalom Talente die gesamte Konkurrenz von immerhin 24 Fahrern und Fahrerinnen hinter sich lassen und auf die Plätze verweisen. Herzlichen Glückwunsch!
MSC Münster stellt den Westfalenmeister im Youngster Slalom Cup 2017 für Einsteiger Erstmals trat der bei uns motorsportlich bestens ausgebildete Fabio Santillo in der Klasse an; erst diejenigen, die in diesem Jahr 16 werden/wurden dürfen im Autosalomsport an den Start gehen. Bereits im ersten Lauf in der Saison stand er auf dem zweiten Platz und erhielt vom Trainer die Ansage: Gesicht merken und beim nächsten Mal versägen. Nach dem zweiten Lauf in Bork kam die Antwort: "Ausgeführt, Klasse gewonnen!" Niklas Abbenhaus (Enkel des deutschen Vizemeisters Reinhold) begann mit 17 ebenfalls seine Autoslalom Karriere und fuhr ähnlich gut wie Fabio. Beim Slalom in Rüthen lag er vor Fabio und gewann die Klasse. Bei der Veranstaltung des MSC Oer-Erkenschwick sah das Bild für den MSC Münster noch besser aus: Sie lagen auf Platz eins und zwei. Schon sehr spannend; beide fuhren die Saison durch, so daß nach dem letzten Lauf am Sonntag in Rüthen ein Streichergebnis zum Tragen kam. Fabio konnte den direkten Konkurenten aus Rüthen jedoch besiegen und gewann die Klasse erneut, Niklas belegte den dritten Platz. In der Gesamtwertung sieht die Platzierung ebenso aus, Fabio ist Westfalenmeister gegen 26 Konkurenten geworden. Corinna Gläser fuhr im zweiten Jahr im younstercup und hatte hier und dort mal ne Pylone. Auf dem Verkehrsübungsplatz in Recklinghausen zeigte sie ihr Können und wurde Zweite in der Klasse. Bei 21 Konkurenten der Junioren belegte sie den elften Platz. Simon Volk und Markus Dec sind mit ihren 19 Jahren "alt und erfahren" im youngster slalomcup unterwegs. Sie fuhren in der Klasser der young Driver mit 22 Teilnehmern. Während Simon einige Punkte fehlten, er konnte nicht immer antreten, schlug Markus sich gut in der Klasse. Grundsätzlich betreute er zunächst Niklas und Fabio bei den Veranstaltungen und trainierte sie zusammen mit Moritz Schniedermann an den Trainigstagen zuvor. Mehrmals in der Saison schaffte Markus eine Platzierung auf dem Podest, am Ende erreichte er die Holzmedaille. Tolle Aussichten für die Aktiven und vielleicht auch für Euch: Am 03.10.2017 findet auf dem Flughafen Mönchengladbach, Am Flughafen 32 in 41065 Mönchengladbach die NRW Meisterschaft der Junioren statt. Weiterhin dürften sich zumindest Niklas und Fabio für den Bundesendlauf am 28.10.2017 und dem Finale der Slalomjunioren am 29.10.2017 im Fahrerlager des Nürburgring qualifiziert haben. Die Bestätigung steht noch aus. Also macht mal nen Ausflug!
Oben von links nach rechts: Corinna Gläser,  Trainer und Fahrer Markus Dec, Trainer Moritz  Schniedermann, Niklas Abbenhaus. Unten von  links nach rechts: Fabio Santillo und Simon Volk.
Bericht zur NRW Meisterschaft im Autoslalom für Junioren Der 16 jährige Fabio Santillo fuhr 2017 seine erste Saison im Autoslalom für Junioren. Er erreichte in der Klasse der Einsteiger in der Westfalenmeisterschaft mehrere Klassensiege und wurde vor kurzem Westfalenmeister. Am 03.10.2017 wurde nun die NRW Meisterschaft in Mönchengladbach ausgerichtet. 30 Junioren starteten in dieser Klasse gegeneinander, sie fuhren in drei verschiedenen Slalomautos aus den Regionen Ostwestfalen, Westfalen und Rheinland. Fabio kam mit den für ihn ungewohnten Ford Fiesta und einem Opel Adam in seinen Läufen am Besten zurecht und lag da schon deutlich in Führung. Fabio: „Mein Vater schlug dann vor, den letzten Lauf auf „unserem“ Mazda aus Westfalen auf Sicherheit zu fahren. Ich sollte keinen Pylonenfehler riskieren.“ Ein Pylonenfehler wird in der Meisterschaft mit drei Sekunden Strafe belegt und wirft einen Teilnehmer weit zurück. Der Vater Marco Santillo berichtete am gestrigen Abend: „So, nun ist Fabio NRW Meister mit gut zwei Sekunden Vorsprung geworden. Die Deutsche Meisterschaft kann kommen!“ Fabio fuhr auch den dritten Durchgang völlig cool und sicherte sich so den Sieg, siehe Bilder der Siegerehrung. Am 28. Und 29.10.2017 finden der Bundesendlauf und die Deutsche Meisterschaft im Juniorenslalom im Fahrerlager des Nürburgring statt. Dort wird Fabio gegen die 80 Besten aus allen Bundesländern auf einem weiteren Slalomauto starten.
Fabio Santillo verpasst nur knapp den Meistertitel Fabio Santillo verpasste am Sonntag nur knapp den Meistertitel in der Deutschen Meisterschaft im Youngster Autoslalom. Nachdem Fabio schon in dieser Saison den Titel Westfalenmeister und NRW Meister holte, waren die Erwartungen hoch. Leider war das Wetter schlecht und die Trainingsläufe begannen im Regen, was Fabio nicht davon abhielt eine schnelle Trainingszeit zu fahren. Zu Beginn des ersten Wertungslaufes hörte es auf zu regnen und die Strecke trocknete langsam ab, was dazu führte das die Zeiten zum Ende hin immer schneller wurden. Trotz des Startplatzes im Mittelfeld konnte Fabio sich aber durch eine sehr schnelle Runde im ersten Wertungslauf auf Platz zwei vorschieben, nur neun Zehntel hinter Platz eins. Im zweiten Wertungslauf wurde in umgekehrter Reihenfolge gestartet. Fabio konnte nun gucken, was die anderen Fahrer für Zeiten fuhren und musste als Vorletzter starten. Die Strecke war mittlerweile komplett trocken und die Konkurrenz konnte aufholen. Fabio musste in seinem zweiten Wertungslauf also noch einmal richtig Gas geben, um die Chance auf den Titel zu bewahren. Dies wurde dann noch erschwert, als es zum Ende hin wieder anfing zu regnen und die Strecke nass und rutschig wurde. Trotz der schlechten Bedingungen konnte Fabio aber eine superschnelle Zeit fahren, die für den Meistertitel gereicht hätte. Dann kam die Durchsage „Pylonenfehler“. Aus war der Traum in diesem Jahr von der Meisterschaft. Er hatte eine Pylone nur um wenige Zentimeter aus der Markierung geschoben. Drei Strafsekunden gab es dafür und damit rutschte er von Platz zwei auf Platz 30 von insgesamt 84 Fahrern.
> Youngster Slalom Cup
(C) Motorsportclub Münster e.V.    Postfach 5527    48030 Münster